Erzähl mir doch ein Märchen

Mein heutiges Blog ist kein typischer Spaziergang wie bisher. Vielmehr eröffne ich hiermit einen neuen Bereich auf (W)ortschnipsel.de und damit eine neue Seite für euch zum Entdecken. In unregelmäßigen Abständen nehme ich euch mit auf kulturelle Veranstaltungen aller Art in Berlin und anderswo. Egal ob Autorenlesung, Kino, Konzert, Theater oder alljährlich stattfindende Events - ihr seid herzlichen Willkommen, eine bunte Welt mit mir zu entdecken.

 

die Märchenhütte im Monbijoupark gegenüber dem Bodemuseum
die Märchenhütte im Monbijoupark gegenüber dem Bodemuseum

 

Jedes Jahr aufs Neue freue ich mich auf die kalte Jahreszeit. Irgendwie. Ich freue mich nicht auf die eisigen Temperaturen oder das trübe Wetter, nicht auf graue Wintertage oder dreckigen Schneematsch. Nein, darauf warte ich nicht. Sondern ich sehne die Märchenzeit herbei! Denn die beginnt in der Märchenhütte immer dann, wenn es kalt wird! Und letzte Woche war es wieder soweit: mein alljährlicher Besuch in der Märchenhütte stand auf dem Veranstaltungskalender, natürlich wie immer in gemütlicher Märchentantenrunde!

 

Die Märchenhütte ist das Winterprogramm des Hexenkessel Hoftheaters. Das Hoftheater gibt es mittlerweile seit 20 Jahren und im Sommer kann man hier prima großes Theater unter freiem Himmel erleben. Frei nach Shakespeare, mit klaren, kraftvollen Worten und sehr viel Wortwitz.


Blick von Außen auf die Märchenhütte
Blick von Außen auf die Märchenhütte
Bitte leise sein!
Bitte leise sein!

 

Noch bevor der erste Schnee fällt und die Temperaturen unter null Grad gehen, werden am Rande des Monbijouparks gegenüber vom Bodemuseum zwei urige Märchenhütten aufgebaut. Darin werden den ganzen Winter über Märchen für Kinder und Erwachsene gespielt und Gruselgeschichten erzählt. Seit ein paar Jahren ist der Besuch der Märchenhütte für mich obligatorisch. Die Veranstaltungen in der Märchenhütte sind mittlerweile so beliebt bei Berlinern und Berlin-Besuchern, dass man sich rechtzeitig um Karten kümmern muss - sind sie doch im Nu ausverkauft.


Auf dem Spielplan standen die Märchen vom Aschenbrödel und vom Hasen und Igel. Schon weit vor der eigentlichen Märchenstunde war unsere Hüte, benannt nach Wilhelm Grimm, bevölkert mit amüsierfreudigen Menschen. Merke: Wer früh kommt, der kann sich auch die besten Plätze sichern. Das ist jetzt schon ein paar Jahre so. Die lange Wartezeit kann man sich dann mit einer leckeren Schmalzstulle oder kräftigen Suppe vertreiben und natürlich einen Glühwein genießen.

 

ein Blick in die Hütte
ein Blick in die Hütte
Glühwein darf an kalten Wintertagen nicht fehlen
Glühwein darf an kalten Wintertagen nicht fehlen

 

"Jedes Märchen wird einzigartig interpretiert."


Auf der Bühne der gemütlichen Holzhütten stehen immer zwei Schauspieler, egal wie viel Gestalten oder Tiere im jeweiligen Stück vorkommen. Im wahrsten Sinne des Wortes werden die Märchen „frei“ nach den Gebrüdern Grimm erzählt: da begegnet der Igel mit dem schwäbischen Dialekt dem Hasen, der sich erst in seine Rolle rein finden muss ... Mehr will ich gar nicht verraten. Und immer mit dabei ist das Publikum. Ein Einwurf hier, eine Bemerkung aus der ersten Reihe da und die Schauspieler nehmen alles auf in ihre Rollen. Improvisation wird hier großgeschrieben. Da bleibt am Ende auch kein Auge trocken und die Gesichtsmuskulatur schmerzt vom ungewohnten und herzhaften Lachen. So wird es auch nie langweilig in der Märchenhütte. Jedes Märchen bekommt seine eigene tagespolitische Note und wird kein zweites Mal auf die gleiche Weise aufgeführt. Großartige Schauspieler bieten großes Entertainment. Kurzweilig und grandios kommen die nicht mehr verstaubten Grimmschen Märchen für einen Abend auf die Bühne.

 

die Gebrüder Grimm oder der Hase und der Igel auf der Bühne der Märchenhütte
die Gebrüder Grimm oder der Hase und der Igel auf der Bühne der Märchenhütte

 

Meine Begleiterinnen und ich hatten auf jeden Fall unseren Spaß und sind eingestimmt auf die kommende Weihnachtszeit. Im Januar gibt es noch eine weitere Runde Märchen für uns. Jetzt in der Vorweihnachtszeit im Dezember sind schon fast alle Vorstellungen ausverkauft. Aber für alle, die noch ein Weihnachtsgeschenk für Familie und Freunde suchen: so ein Abend in der Märchenhütte ist ein tolles Erlebnis für alle - selbst für Kulturmuffel!